Beurkundung des gemeinsamen Sorgerechts

Bei der Geburt eines Kindes, dessen Eltern nicht miteinander verheiratet sind, hat die Mutter das alleinige Sorgerecht. Wollen nicht miteinander verheiratete Eltern die Sorge für das Kind gemeinsam übernehmen, können sie eine entsprechende übereinstimmende Erklärung beim Jugendamt oder einem Notar abgeben (Sorgeerklärung). Eine Abänderung der gemeinsamen Sorge ist nur über das Familiengericht möglich.

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZi-Nr.
Frau Natterer
Sachbearbeiterin
08342 911-233-501B 115
Herr Wintergerst
Sachbearbeiter
08342 911-252-501B 122

Notwendige Unterlagen

  1. gültiger Personalausweis bzw. Reisepass beider Eltern
  2. Geburtsurkunde des Kindes (außer bei vorgeburtlicher Beurkundung)
  3. Vaterschaftsanerkennung mit Zustimmungserklärung
  4. Mutterpass (nur bei vorgeburtlicher Beurkundung)

Entstehende Kosten

Beurkundungen durch die Urkundsperson des Jugendamts sind kostenfrei.

Gesetzliche Grundlagen

§ 59 SGB VIII

Anschrift

Landratsamt Ostallgäu
Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf
Telefon: 08342 911-0
Fax: 08342 911-501

Öffnungszeiten

Mo., Mi., Fr.: 7.30 - 12.30
Di.:     7.30 - 16.00
Do.:    7.30 - 17.30

Nur nach Terminvereinbarung.

Der Bürgerservice:
Mo. u. Di. 7.30 - 17:30
Mi.      7:30 - 12:30
Do.     7.30 - 19:00
Fr.       7.30 - 12.30

>Kontaktinformationen

Es wird um vorherige Terminvereinbarung gebeten.