Restmüllentsorgung

Was ist Restmüll?
In die Restmülltonne gehören alle Abfälle, die nicht organische Abfälle (Biomüll, Gartenabfälle), Wertstoffe, Sperrmüll oder Problemmüll sind. Beispiele ... 

Die Restmülltonne im Landkreis Ostallgäu
Der Landkreis stellt Restmülltonnen als Leihgefäße zur Verfügung. Sie sind in verschiedenen Größen verfügbar und werden alle 14 Tage geleert.
Weitere Informationen ...

Was tun, wenn die Tonne mal nicht reicht?
Für gelegentliche Übermengen gibt es bei Landratsamt oder Gemeindeverwaltung einen 60 Liter-Restmüllsack (Gebühr: 2,60 Euro). ​Darüber hinaus kann Restmüll gebührenpflichtig an den Wertstoffhöfen Buchloe, Füssen, Marktoberdorf, Obergünzburg und Pfronten (maximal 200 Liter) sowie an der Hausmülldeponie Oberostendorf (ohne Mengenbeschränkung) entsorgt werden. 

Entstehende Kosten

Die Kosten hängen von der Anzahl, Größe, Ausstattung und Leerungsfrequenz Ihrer Restmüllgefäße ab. Weiter ...

Nutzen Sie auch unseren Online-Gebührenrechner

Bemerkungen

Die Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Ostallgäu gibt vor, dass alle bewohnten oder gewerbsmäßig genutzten Grundstücke an die öffentliche Abfallentsorgung anzuschließen sind. 

weitere Informationen