Sperrmüllentsorgung

Sperrmüll ist haushaltstypischer Abfall, der auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in die Restmülltonne oder einen 60-Liter-Restmüllsack passt. Abfälle, die in die Restmülltonne gegeben werden können, oder als Wertstoffe (Staubsauger, Kühlschränke, Waschmaschinen etc.) oder Problemabfälle zu entsorgen sind, werden nicht als Sperrmüll anerkannt. Auch Abbruchabfälle, die fest mit Gebäuden verbunden waren, (Fenster, Heizkörper, Dachziegel, etc.) zählen nicht zum Sperrmüll. Wie Sie diese Gegenstände korrekt entsorgen, erfahren Sie in unserem Abfall-ABC ...

Sperrmüll selbst anliefern
Abgabemöglichkeiten für Sperrmüll gibt es an fünf Wertstoffhöfen und an der Hausmülldeponie Oberostendorf. Weitere Informationen ...

Sperrmüll abholen lassen
Bis zu zwei Mal im Jahr können Sie Ihren Sperrmüll von zu Hause abholen lassen. Weitere Informationen...

Abfallwirtschaft

Entstehende Kosten

Anlieferung am Wertstoffhof:
5 Euro pro Kubikmeter

Abholung von zu Hause:

15 Euro für eine Sperrmüllkarte (Höchstmenge: 2 Kubikmeter) 

Bemerkungen

Gebrauchsfähige Gegenstände können auch über Gebrauchtwarenhändler, Zeitungsinserate ("Die gute Tat") oder Sozialverbände einer angemessenen Nutzung zugeführt werden.

Merkblätter

Besonderheiten

Anschrift

Kommunale Abfallwirtschaft Landratsamt Ostallgäu
Schwabenstr. 11
87616 Marktoberdorf
Telefon: 08342 911-384
Fax: 08342 911-554

Öffnungszeiten

Mo, Mi und Fr:
7.30 - 12.30 Uhr
Di: 7.30 - 16.00 Uhr
Do: 7.30 - 17.30 Uhr

Darüber hinaus individuelle
Terminvereinbarung.