Jugendgerichtshilfe

In jedem Strafverfahren, in dem ein Jugendlicher (14 - 17 Jahre) oder Heranwachsender (18 - 21 Jahre) angeklagt ist, leistet das Jugendamt sogenannte Jugendgerichtshilfe.

Es hat die Aufgabe, die Entwicklung, die Persönlichkeit und das soziale Umfeld des jungen Menschen zu beschreiben und sowohl pädagogische als auch soziale Gesichtspunkte in das Verfahren einzubringen, um dem Jugendrichter eine Entscheidungshilfe zu geben.

Das Jugendamt berät die jungen Straftäter und bei Minderjährigen auch deren Eltern. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, ist das Jugendamt auf eine offene, vertrauensvolle und aufgeschlossene Mitwirkung des betroffenen Jugendlichen bzw. Heranwachsenden und deren Eltern angewiesen. Das Jugendamt äußert sich auch zu der Frage, ob bei Heranwachsenden Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht anzuwenden ist und welche Auflage oder Strafe angemessen wäre.

Für weitere Informationen wählen Sie bitte eine Aufgabe/Dienstleistung aus.

Entstehende Kosten

Es entstehen keine Kosten

Gesetzliche Grundlagen

SGB VIII, § 38 JGG (Jugendgerichtsgesetz)

weitere Informationen

Anschrift

Landratsamt Ostallgäu
Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf
Telefon: 08342 911-0
Fax: 08342 911-501

Öffnungszeiten

Mo., Mi., Fr.: 7.30 - 12.30
Di.: 7.30 - 16.00
Do.: 7.30 - 17.30

sowie nach Terminvereinbarung.

Der Bürgerservice:
Mo. - Do.: 7.30 - 17.30
Fr.: 7.30 - 13.00